Mixed Volleyball: 5. / 6. / 7. Spieltag mit großen Emotionen

Nachdem 5. und 6. Spieltag machte sich die Abstiegsangst breit.

Am 5. Spieltag fuhr man nach Baden-Baden und verlor das erste Spiel knapp gegen den AVC St. Leon-Rot 0:3 (17:25 / 21:25 / 21:25). Dann im 2. Spiel gegen den Gastgeber SC Baden-Baden machte sich die schlechte Laune breit und man war durch fehlende Spieler geschwächt. So verlor man wieder 0:3 (17:25 / 14:25 / 16:25). Hier wären eine bessere Motivation und höheres Engagement aller Mannschaftsmitglieder wünschenswert speziell zur Teilnahme an den Spieltagen. So mussten uns einige Ersatzspieler aushelfen, damit wir überhaupt eine Mannschaft zusammen bekamen.

Die personelle Situation war auch an Spieltag 6 beim Heimspiel in der Ottersteinhalle nicht wirklich besser und nachdem man auch hier beide Spiele verlor, zuerst gegen den Lokalrivalen TV Pforzheim 0:3 (14:25 / 13:25 / 10:25) und dann wieder mit besserer Motivation und Spiellust knapp gegen den SSC Karlsruhe 0:3 (17:25 / 20:25 / 23:25), war man nun endgültig Tabellenschlusslicht.

Doch der 7. Spieltag brachte die Wende.

Schon auf der Anfahrt herrschte gute Stimmung im Auto. „Dicke Titten – Kartoffelsalat“ wurde als neuer Schlachtruf auserkoren. Wir waren etwas zu spät gestartet, aber Markus hat über 15 Minuten der ursprünglich geplanten Fahrzeit wieder reingefahren.

Das erste Spiel gegen den VC Ettlingen startet erstmal wie gewohnt und der erste Satz ging klar verloren mit 12:25. Dann lang man im 2. Satz wieder mit 24:19 hinten und dann geschah das Wunder, der Satz wurde noch rumgerissen, man gewann ihn mit 26:24. Im nächsten Satz blieb es spannend, der Gegner ließ nicht locker, doch konnten wir ihn schließlich mit 25:23 für uns entscheiden. Den letzten Satz haben wir dann klar mit 25:18 gewonnen. Wir haben geblockt wie die Weltmeister und sind cool geblieben und haben das Spiel mit 3:1 gewonnen.

Dann die Gefühlsexplosion nach dem letzten Ball. Alle lagen sich in den Armen und feierten.

Das 2. Spiel gegen den Gastgeber VfB Reichholzheim war dann auch ganz gut, allerdings hatten wir es gegen den Tabellen 3. Zu tun. Wir konnten ganz gut mithalten, doch hatte der Gastgeber auch zusätzliche 20 anfeuernde Fans an seiner Seite. So verloren wir das Spiel 0:3 (12:25 / 17:25 / 18:25).

Zum Abschluss des Spieltages ging es dann noch zum gemeinsamen Essen.

Nachdem Spieltag befindet sich unser Team nun wieder auf dem 6. Platz und außerhalb der Abstiegszone. Am 24.03.2019 findet nun der letzte Spieltag der Saison statt und ist Pflicht für alle Spieler und Fans, damit der Verbleib in der Landesliga noch gesichert werden kann. Ein Sieg gegen TSV Jöhlingen muss her und auch der TV Bühl ist schlagbar. Beide Teams befinden sich hinter uns in der Tabelle (zusammen mit dem VC Ettlingen). Drücken wir unserem Team die Daumen.